Über FieldRecording.de

FieldRecording.de – Das Field Recording Onlinemagazin

Nur einige wenige Webseiten und Blogs beschäftigen sich mit dem „Special Interest“ Field Recording. Sie sind wertvolle Informationsquellen für Interessierte, die sich dem Thema nähern wollen.

Seit der Gründung von Sebastian-Thies Hinrichsen im Jahr 2013, teilt unser Redaktion im fachspezifischen Onlinemagazin FieldRecording.de (www.fieldrecording.de) ihre Leidenschaft in Form von News, Interviews, Reviews, Tutorials, Wissensartikeln, Links, Videos und vielem mehr mit einem breiten Publikum an Technik- und Naturfreunden zum Thema Field Recording.

Sowohl thematisch als auch namenstechnisch ist FieldRecording.de als Fachmagazin einzigartig im deutschsprachigen Raum und stellt somit für Profis als auch Hobbyisten auch eine einzigartige Informationsplattform dar.

Zukünftig soll der 2015 erstmals erschienene FieldRecording.de Podcast als weiteres Format, eine Quelle der informativen Unterhaltung darstellen.

Themenschwerpunkte sind Field Recording allgemein, dessen Technik und kreative Einsätze. Dabei darf es aber auch gern einmal über den Tellerand hinaus gehen. Weitere Inhalte sind Albumbesprechungen, Interviews, Gesprächsrunden und aktuellen Themen aus der Szene vorgesehen.

Der FieldRecording.de Podcast kann über iTunes und Spotify abonniert werden. Auch lässt er sich direkt auf der Webseite im Broeser anhören.

Die Redaktion

Die Redaktion besteht aus der Chefredaktion um Gründer Sebastian-Thies Hinrichsen, sowie diversen, freien Autoren und Freelancern, die FieldRecording.de unterstützen. Alle sind dem Thema Field Recording entweder durch ihren Beruf im Bereich Ton (Sound Design, Recording, etc.), oder Hobby stark verbunden und besitzen umfängliches Fachwissen und Erfahrung. Hiervon profitieren unsere Leser bzw. Hörer.

Unsere größte Stärke ist das Know-how: Die Redaktion besteht aus geballter Fachkompetenz in Theorie und Praxis, sowie langjähriger Erfahrung in Sachen Field Recording. Unsere Grundsätze sind: Aktualität, Objektivität, Authentizität und Lesernähe.

Unser Thema: Field Recording

Field Recording, auch bekannt unter Phonographie, bezeichnet das Aufzeichnen von Klängen auf “freiem Feld”. Die dafür genutzte Technik basiert auf der Erfindung des Phonographen durch Thomas Edison im Jahre 1877. Ursprünglich zur Dokumentation erdacht, entwickelte sich Field Recording im 20. Jahrhundert insbesondere durch die fortschreitende Technik rasch zu einem breiten Tätigkeitsfeld.

Die Technik

Dank modernster Digitaltechnik ist es heute möglich schon mit einem kleinen portablen Recorder exzellente Aufnahmen in Stereo, oder sogar mehrspurig (z.B. in Surround), mit teilweise sehr hoher Qualität (bis 192 kHz, 24bit) aufzuzeichnen. Hersteller professioneller Tontechnik und Unterhaltungselektronik bieten mittlerweile eine große Auswahl an verschiedensten Rekordern und Zubehör an.

Wo werden Field Recordings eingesetzt?

Heutzutage werden Field Recordings (zu dt. Feldaufnahmen) für viele wissenschaftliche Bereiche wie Ethnologie, Musikethnologie und Bioakustik eingesetzt. In den Medien Fernsehen, Film, Games (Computer, Spielekonsolen, mobile Endgeräte), Musik (z.B. Ambient) und Radio (z.B. Hörspiel) finden professionelle Field Recordings Anwendung. Field Recording und Soundscape haben sich sogar zu eigenständigen Formen der Klangkunst entwickelt.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen!