“IDCD 2015” Album veröffentlicht

Die Initiatoren des Projektes und FieldRecording.de sind stolz auf die Veröffentlichung des Compilation Album zum International Dawn Chorus Day 2015.

Field Recording Compilation zum International Dawn Chorus Day 2015

Das Album „IDCD 2015“ präsentiert die Highlights einer großen Anzahl an Field Recordings, die an diesem besonderen Tag weltweit durch Mitglieder der „Field Recording“ Facebook-Gruppe entstanden sind. Die Initiatoren um Sebastian-Thies Hinrichsen, Andreas Usenbenz, Heiko Jay und Stephan Marche mussten aus zahlreichen Einsendungen die interessantesten auswählen, was ihnen nicht leicht fiel.

„IDCD 2015“ ist ab sofort als kostenloser, digitaler Download bei Bandcamp erhältlich.

Sebastian-Thies Hinrichsen zum Album: „Die Aufnahmen auf unserem Album zeigen die Vielfalt einer Morgenstimmung an verschiedenen Orten dieser Welt, sei es die Großstadt, oder ein Naturschutzgebiet weitab der Zivilisation. Sei es in Deutschland, England, Griechenland oder Amerika. Kaum ein Mensch nimmt diese zauberhaften Stunden vor und nach dem Sonnenaufgang wirklich wahr. Man verschläft sie, nimmt die Klangwunder, die eine Morgenstimmung bietet als gegeben hin.
Dabei bietet sich einem gerade im Frühling ein kostenloses Naturschauspiel: Ein Vogelkonzert der Superlative. Mit diesem Album präsentieren wir Field Recordisten der Öffentlichkeit ein Stück dieses klanglichen Zaubers.“

Das Projekt

Das Ziel des Projektes “International Dawn Chorus Day 2015 Compilation Album“ war es ein kostenfreies Album bei Bandcamp zu veröffentlichen, mit Aufnahmen einer Auswahl an weltweiten Morgenstimmungen (engl. „Dawn Chorus“), erstellt von Mitgliedern der „Field Recording“ Facebook-Gruppe am International Dawn Chorus Day (IDCD), welcher dieses Jahr am Sonntag, den 3. Mai 2015 stattfand.

Hierzu hatten die Initiatoren sowohl die über 1.800 internationalen Mitglieder der Facebook-Gruppe, als auch die Leser vom Field Recording Onlinemagazin FieldRecording.de aufgerufen teilzunehmen. Sie widmeten sich dem Thema auch im ersten FieldRecording.de Podcast, dem ersten und bis dato einzigen deutschsprachigen Podcast rund um das Thema Field Recording.

Bis zum Einsendeschluss am 8. Mai gingen schließlich zahlreiche Einsendungen aus verschiedenen Ländern ein.

Das Album

Nach Auswahl der Tracks für das Complilation Album, wurden diese von Andreas Usenbenz von der Klangmanufaktur Ulm gemastert. Das Cover Artwork wurde vom deutschen Grafikdesigner Chris Corrado von Nativestate erstellt und dem Projekt gesponsert.

Sowohl in den Örtlichkeiten, der technischen Herangehensweise (Mikrofonierung), als auch den technischen Skills der Recordisten, variieren die Aufnahmen und machen das Album dadurch abwechslungsreich und interessant.

Ein großes Problem konnten die Initiatoren bei der Auswahl nahezu allen Aufnahmen entnehmen: Flug-, Industrie- und Straßenlärm sind in unser modernen Welt leider kaum noch wegzudenken. Ignoriert man sie, gehen sie im Alltag mehr oder weniger unter. Aber an einem frühen Sonntagmorgen, wenn es noch kühl und windstill ist, kann man kilometerweit hören. Dies bedeutet leider auch, dass z.B. weit entfernte Autobahnen oder hoch fliegende Flugzeuge besonders gut zu hören sind. So kann dann auch ein Überflug eines solchen mehrere Minuten andauern, bis nichts mehr davon zu hören ist.

Sebastian-Thies Hinrichsen dazu: „Vor diesem Problem stehen alle Field Recordisten weltweit. Es ist nahezu unmöglich geworden Naturaufnahmen ohne Einwirkung menschlich verursachten Lärms erstellen zu können, egal zu welcher Uhrzeit. Daher sehen wir dieses Album auch ein bisschen als eine Art Statement, für den Kampf gegen zunehmende Lärmbelastung in der Natur, für Akustik Ökologie und nicht zuletzt für den Naturschutz.“, so Sebastian-Thies Hinrichsen.

Es sind ansonsten aber die schönen Momente, die an solch einem Tag überwiegen. Und so konnten die Field Recordisten nicht nur dem Vogelkonzert im Morgengrauen lauschen, sondern auch so manch andere Entdeckung in Flora und Fauna machen und diese nicht zuletzt durch gezieltes Zuhören noch intensiver erleben, sei es alleine für sich, oder in Begleitung.

Die finalen Teilnehmer

  • Vitajil Kuzkin – Erasmus Park, Amsterdam (NL)
  • Andreas Usenbenz – Kleines Laufental (DE)
  • Heiko Jay – Lückendorf (DE)
  • Hendrik Walcher – Nationalpark Neusiedler See (AUT)
  • Sebastian-Thies Hinrichsen – Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook
  • Kostas Loukovikas – Nestos River (GR)
  • Timothy Kahn – Timothy Lake, Oregon (US)
  • Mike Kana – Twin Lakes Park, Wildwood, Illinois (US)
  • Stephan Marche – Wachwitzbach, Dresden (DE)
  • Peter Toll – Windy Spring Dawn, North Norfolk (UK)

Partner / Sponsoren

Die Initiatoren des Album-Projektes möchten sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern für ihre Einsendungen bedanken! Ein besonderer Dank geht auch an die Partnern und Sponsoren, die dieses kleine Projekt unterstützt haben:

  • International Dawn Chorus Day (IDCD)
  • FieldRecording.de – Das Field Recording Onlinemagazin
  • Andreas Usenbenz – Klangmanufaktur Ulm (Mastering)
  • Chris Corrado – www.chriscorrado.com (Cover Artwork)

Links

Das Album bei Bandcamp: http://fieldrecordingde.bandcamp.com/album/idcd-2015

Die „Field Recording“ Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/field.recording/

Bericht zum Projekt auf der IDCD Webseite: http://www.idcd.info/idcd-compilation-album/

International Dawn Chorus Day auf der IDCD Webseite: http://www.idcd.info

 

Sebastian-Thies Hinrichsen

Sebastian-Thies Hinrichsen

Gründer, Betreiber und Chefredakteur von FieldRecording.de. Zudem Field Recordist und offizielles Mitglied der Wildlife Sound Recording Society. Profi mit mehrjähriger Erfahrung in Sachen Musik, Klanggestaltung, Tontechnik und Field Recording.